21.03.2020 | Specials I Want To Break Free: Die 10 besten Musikvideos von Queen

Vor 36 Jahren haben Queen begonnen, eines der wohl legendärsten Musikvideos aller Zeiten zu drehen: "I Want To Break Free". Doch auch sonst, hat die Band immer wieder zu beeindrucken gewusst.

Foto: Fair use, Link

Queen waren und sind zweifellos eine der außergewöhnlichsten Rock-Bands der Musikgeschichte. Sie brachten die Oper in den Rock'n'Roll, das Drama auf die Bühne und das Theater in ihre Musikvideos. Je bombastischer, desto besser!

Ob musikalisch oder filmisch: Die Band musste immer wieder einen draufsetzen - und dafür war ihr extrovertierter Frontmann Freddie Mercury nicht einmal alleine verantwortlich. Die Idee, sich für ihren Clip zu "I Want To Break Free" als Frauen zu verkleiden, stammte zum Beispiel nicht von ihm, sondern angeblich von Drummer Roger Taylor.

Am 22. März begannen die Dreharbeiten zu diesem Clip, in dem die Band die britische TV-Serie "Corporation Street" parodiert. Noch heute zählt "I Want To Break Free" zu einem der besten und kultigsten Musikvideos aller Zeiten - doch bei weitem nicht das einzige filmische Meisterwerk von Queen.

Hier haben wir die 10 besten Musikvideos von Queen:

  • "I Want To Break Free"

    Ein zeitloser Klassiker in der Geschichte der Musikvideos - Freddie Mercury als sexy Hausfrau, Roger Taylor als Schulmädchen... wir könnten uns heute noch schieflachen. 

  • "It's A Hard Life"

    Ein Video, wie aus einem Traum von Freddie Mercury. Aufwendige Kostüme, ein Set, das einer Oper gleicht - ein Drama ganz nach dem Geschmack des Frontmanns.

  • "Bicycle Race"

    Mit ihrem Hit aus dem Jahr 1978 sorgten Queen nicht nur für einen Skandal, sondern auch für ein bisschen Musikgeschichte. Zum ersten Mal waren in einem Musikvideo nackte Frauen zu sehen - dafür mietete sich die Band im ehrwürdigen Wimbledon Stadion ein und ließen 65 Radlerinnen im Kreis fahren. Danach mussten sie für sämtliche gemieteten Fahrräder neue Sattel anschaffen.

  • "Bohemian Rhapsody"

    Es war nicht nur ein Song, sondern auch ein Video, das um die Welt gegangen ist. Freddie Mercury, Roger Taylor, John Deacon und Brian May mit Blick gen Decke, wo das Scheinwerferlicht herabstrahlt - kaum eine Szene wurde so oft und gerne kopiert.

  • "Innuendo"

    Nicht nur musikalisch, auch filmtechnisch haben Queen immer wieder neue Maßstäbe gesetzt und neue Grenzen erschlossen. Ein eindrucksvolles Beispiel ist "Innuendo" - gefüllt mit Spezialeffekten, Kunstszenen und jeder Menge Dramatik!

  • "Radio Gaga"

    Eine verrückte Zukunftsdystopie zeichnen Queen in ihrem Clip zu "Radio Gaga", bei dem sie neben eigenen Szenen auf Material aus den Sci Fi-Film "Metropolis" aus dem Jahr 1927 zurückgriffen.

  • "We Will Rock You"

    Etwas einfacher hielten sie es da mit ihrem Song "We Will Rock You". Für die Dreharbeiten hat man einfach den Garten von Roger Taylor hergenommen.

  • "Breakthru"

    Led Zeppelin hatten ein eigenes Flugzeug, Queen gönnten sich einen eigenen Zug - und damit der nicht nur herumstand, baute die Band im Sommer '89 eine kleine Bühne auf einen Wagon und rockte dort bei immerhin etwa 50 km/h an der frischen Luft.

  • "The Miracle"

    Queen als Hausfrauen haben wir erlebt - doch im Kinderformat gab es sie auch. Ob die Sprösslinge damals wussten, welche Legenden sie verkörperten?

  • "The Show Must Go On"

    Eine epische Hymne verdient ein episches Video - und so ist der Clip zu "The Show Must Go On" ein eindrucksvoller Rückblick in die Musik- und Videogeschichte von Queen.

Mehr von Queen: