11.09.2019 | Crossover iPhone 11 vorgestellt: Drei neue Smartphone-Modelle von Apple

Der Elektronik-Riese Apple hat auf seinem traditionellen September-Event das neue iPhone 11 präsentiert - dabei will man mit besseren Kameras und niedrigeren Preisen punkten. Auch die Apple Watch und das iPad haben einen Neuanstrich erhalten.

  • Das neue iPhone 11 von Apple kommt in sechs Farben daher. Besonderes Augenmerk lag auf den Kameras, mit denen der Konzern vor allen zu den Konkurrenten Google und Huawei aufschließen musste.

    Das neue iPhone 11 von Apple kommt in sechs Farben daher. Besonderes Augenmerk lag auf den Kameras, mit denen der Konzern vor allen zu den Konkurrenten Google und Huawei aufschließen musste.

    Foto: Apple
  • Außerdem will Apple mit verbesserten Bild- und Videobearbeitungs-Programmen Punkten, die vor allem Hobby-Fotografen und Video-Machern gefallen dürften.

    Außerdem will Apple mit verbesserten Bild- und Videobearbeitungs-Programmen Punkten, die vor allem Hobby-Fotografen und Video-Machern gefallen dürften.

    Foto: Apple
  • Mit neuem Display kommt die "Series 5" der Apple Watch daher. Im Gegensatz zum Vorgänger bleibt der Bildschirm hier die ganze Zeit an, verbraucht aber weniger Energie. Dazu gibt's einen Kompass und die Notruffunktion wird in allen Ländern funktionieren.

    Mit neuem Display kommt die "Series 5" der Apple Watch daher. Im Gegensatz zum Vorgänger bleibt der Bildschirm hier die ganze Zeit an, verbraucht aber weniger Energie. Dazu gibt's einen Kompass und die Notruffunktion wird in allen Ländern funktionieren.

    Foto: Tony Avelar/FR155217 AP/dpa
  • Auch das iPad wurde in der neuen Generation aufgemodelt: Das Tablet bekommt einen größeren Display mit satten 10,2 Zoll-Durchmesser.

    Auch das iPad wurde in der neuen Generation aufgemodelt: Das Tablet bekommt einen größeren Display mit satten 10,2 Zoll-Durchmesser.

    Foto: Apple
  • Apple bläst zum Angriff in Sachen Streaming: Gegen die Rivalen Netflix und Amazon schickt Apple nun Apple TV+ ins Rennen, das mit 4,99 Euro im Monat aktuell am günstigsten ist.

    Apple bläst zum Angriff in Sachen Streaming: Gegen die Rivalen Netflix und Amazon schickt Apple nun Apple TV+ ins Rennen, das mit 4,99 Euro im Monat aktuell am günstigsten ist.

    Foto: Apple

Mal wieder wurden die Neuheiten, die Apple-Chef Tim Cook am Dienstagabend in Cupertino (Kalifornien) vorstellen würde, mit Spannung erwartet. Und tatsächlich: Drei neue iPhone-Modelle werden die nächste Generation der Smartphones einleiten.

Neben einem stabileren Gehäuse, setzt Apple beim iPhone 11 vor allem auf die Kameras. Gleich drei Stück sind davon auf der Rückseite angebracht - neu ist dabei das Ultra-Weitwinkel-Objektiv, das von Teleobjektiv und mittlerer Brennweite vervollständigt wird.

Bessere Bild- und Videobearbeitung bei günstigerem Preis

Außerdem wurde die Bildbearbeitung mit einem A13-Chip im Prozessor verbessert und ein Nachtfilter für gute Bilder bei dunklen Lichtverhältnissen ist nun auch bei Apple verfügbar - hier war die Konkurrenz mit Google und Huawei im vergangenen Jahr schneller dran.

Bei den Pro-Modellen soll der "Deep Fusion"-Modus für besonders hochwertige Aufnahmen sorgen: Die Kamera nimmt dabei neun Fotos auf und setzt daraus Pixel für Pixel das beste Bild zusammen. Abgerundet wird das Ganze von der Videobearbeitungs-App "FiLMiC Pro", die sowohl auf Rück- als auch auf Frontkamera einsetzbar ist.

Das iPhone 11 gibt es im Deutschland ab 799 Euro mit 64GB Arbeitsspeicher, ist also 50 Euro billiger als sein Vorgänger, das iPhone XR. Die Pro-Version gibt es für 1.149 Euro und das Pro Max ab 1.249 Euro. Ab 13. September kommen die neuen Modelle in die Läden.

Mehr Infos zu den Apple-Neuheiten gibt es in unserer Bildergalerie.