Enya

Enya /ɛnʲə/ (* 17. Mai 1961 als Eithne Pádraigín Ní Bhraonáin /ɛnʲə ˈpˠɑːd̺.ɾˠɪɡʲiːnʲ nʲiː vɾˠiːn̪ˠaːn/ in Gaoth Dobhair, County Donegal) ist eine irische New-Age-Musikerin, Sängerin und Songwriterin. Bis 2008 hat sie weltweit über 70 Millionen Alben verkauft.

Leben

Enya ist das sechste der neun Kinder von Leo und Maire (genannt Baba) Brennan. Die Schreibweise Enya beruht auf der Anglisierung des häufigen irischen Vornamens Eithne, also seiner Angleichung an die englische Phonographie bei unveränderter Aussprache. Er bedeutet „kleines Feuer“. Sie hat vier Schwestern, darunter Sängerin Moya, und vier Brüder, darunter Sänger Pól. Ihre Kindheit verbrachte sie in Gaoth Dobhair. Bis zum Alter von drei Jahren wuchs Enya in einer rein irischsprachigen Umgebung auf.

Im Alter von elf Jahren begann sie gemeinsam mit ihren Schwestern in einem Kloster Klavier zu spielen, hauptsächlich klassische Musik. Im Alter von 11 bis 17 Jahren besuchte sie eine von Loretoschwestern betriebene katholische Schule in Milford. Nach dem Ende der schulischen Ausbildung trat sie der Band ihrer Familie bei, Clannad. 1982 verließ sie die Gruppe gemeinsam mit Nicky Ryan, dem damaligen Produzenten der Band, und lebte fortan mit diesem und dessen Frau Roma in einem Haus in Artane, nördlich von Dublin. Seit 1997 lebt Enya in Dublin in einem kleinen Schloss namens Manderley Castle (früher Ayesha Castle), benannt nach dem Schloss in ihrem Lieblingsfilm Rebecca. Sie gibt nur selten Interviews.

Quelle: Wikipedia.org