08.09.2021 | Specials Die legendärsten Auftritte in der Ed Sullivan-Show

Von 1948 bis 1971 war die Ed Sullivan Show DAS Muss für die US-amerikanischen TV-Zuschauer. Auch zahlreiche Rockstars haben dort einen Auftritt gehabt.

  • Von 1948 bis 1971 wurde in den USA die Ed Sullivan Show ausgestrahlt. In der Zeit traten hunderte Künstler auf, die dem Moderator einen ordentlichen Bekanntheitszuwachs vedanken. Hier ein paar spektakuläre Beispiele -->

    Von 1948 bis 1971 wurde in den USA die Ed Sullivan Show ausgestrahlt. In der Zeit traten hunderte Künstler auf, die dem Moderator einen ordentlichen Bekanntheitszuwachs vedanken. Hier ein paar spektakuläre Beispiele -->

  • The Doors
	Am 17.09.1967 verscherzte es sich Jim Morrison mit Ed Sullivan. Weil er sich weigerte eine Zeile aus seinem Song "Light My Fire" zu ändern und stattdessen den Originaltext rausschrie, wurden sie für immer aus der Ed Sullivan-Show verbannt.

    The Doors

    Am 17.09.1967 verscherzte es sich Jim Morrison mit Ed Sullivan. Weil er sich weigerte eine Zeile aus seinem Song "Light My Fire" zu ändern und stattdessen den Originaltext rausschrie, wurden sie für immer aus der Ed Sullivan-Show verbannt.

  • The Rolling Stones
	Am 25.10.1964 spielten Mick, Keith und Co "Around And Around" und "Time Is On My Side". Laut Sullivan war es das wildeste Publikum, das er je in einer Show hatte. Er bekam Briefe von Eltern, die sich über ihn beschwerten und von Teenagern, die ihm schrieben wie sehr sie die Show genossen hätten. Sullivan musste nach dem Auftritt ständig das Publikum wütend auffordern sich wieder zu beruhigen, da er so nicht weitermoderieren konnte. 

    The Rolling Stones

    Am 25.10.1964 spielten Mick, Keith und Co "Around And Around" und "Time Is On My Side". Laut Sullivan war es das wildeste Publikum, das er je in einer Show hatte. Er bekam Briefe von Eltern, die sich über ihn beschwerten und von Teenagern, die ihm schrieben wie sehr sie die Show genossen hätten. Sullivan musste nach dem Auftritt ständig das Publikum wütend auffordern sich wieder zu beruhigen, da er so nicht weitermoderieren konnte. 

  • The Beatles
	Die Folge mit den Beatles am 9. Februar 1964 ging als die Folge mit den meisten Zuschauern in die TV-Geschichte ein. Ed Sullivan konnte seine Anmoderation der Beatles nicht mal beenden, als das Publikum schon in Gekreische ausbrach. Während der Songs wurde jedes Bandmitglied kurz von der Kamera eingefangen und mit einem kurzen Namenszug vorgestellt. Bei John Lennon erschien der Zusatz: "Sorry Girls, he's married". Auf die Frage Sullivans, wie sie Amerika gefunden hätten, antwortete Ringo Starr: "Wir sind bei Grönland links abgebogen."

    The Beatles

    Die Folge mit den Beatles am 9. Februar 1964 ging als die Folge mit den meisten Zuschauern in die TV-Geschichte ein. Ed Sullivan konnte seine Anmoderation der Beatles nicht mal beenden, als das Publikum schon in Gekreische ausbrach. Während der Songs wurde jedes Bandmitglied kurz von der Kamera eingefangen und mit einem kurzen Namenszug vorgestellt. Bei John Lennon erschien der Zusatz: "Sorry Girls, he's married". Auf die Frage Sullivans, wie sie Amerika gefunden hätten, antwortete Ringo Starr: "Wir sind bei Grönland links abgebogen."

    Foto: Universal Music
  • Elvis Presley
	Der King of Rock'n'Roll trat gleich dreimal in der Show auf. Sein Auftritt am 28.Oktober 1956 wurde zu einem Skandal. Das Publikum war nur am schreien und besonders seine Tanzeinlagen führten zu erzürnter Fanpost bei Ed Sullivan.

    Elvis Presley

    Der King of Rock'n'Roll trat gleich dreimal in der Show auf. Sein Auftritt am 28.Oktober 1956 wurde zu einem Skandal. Das Publikum war nur am schreien und besonders seine Tanzeinlagen führten zu erzürnter Fanpost bei Ed Sullivan.

    Foto: Sony Music
  • Jefferson Airplane
	Versöhnlicher lief da der Auftritt von Jefferson Airplane - und trotzdem war er kurios. Die Band spielte vor einem Blue Screen, damit im Hintergrund Effekte reinprojeziert werden konnten. Nun traten aber einige Mitglieder mit blauen Jeans auf, was dazu führte, dass ihre Beine nicht zu sehen waren. 

    Jefferson Airplane

    Versöhnlicher lief da der Auftritt von Jefferson Airplane - und trotzdem war er kurios. Die Band spielte vor einem Blue Screen, damit im Hintergrund Effekte reinprojeziert werden konnten. Nun traten aber einige Mitglieder mit blauen Jeans auf, was dazu führte, dass ihre Beine nicht zu sehen waren. 

Elvis Presley in der Ed Sullivan Show:

Ed Sullivan war unangefochten einer der größten Showmaster im US-amerikanischen Fernsehen - doch am 09. September 1956 musste er einen Schwur brechen, den er sich selbst geleistet hatte: Diesen Elvis Presley niemals in seiner Sendung auftreten zu lassen. Der King of Rock'n'Roll vor einem Familienpublikum? Auf keinen Fall!

Doch den Erfolg, den Elvis schon mit seinen ersten Hits "Hound Dog" oder "Love Me Tender" einheimste, konnte auch ein Ed Sullivan nicht ignorieren und so lud er ihn in seine Sendung ein - und Presley lieferte... ... ... einen Skandal! Obwohl der Moderator davon ausging, dass der junge Star nur von der Hüfte aufwärts gefilmt wurde, sah man Elvis in voller Pracht samt laszivem Hüftschwung über die Bildschirme der Staaten flimmern.

Erzürnte Fanpost waren die Folge, vor allem von Leuten, die mit diesem neuen Rock'n'Roll nichts anfangen konnten. Doch für manche war der Auftritt des Kings auch eine Erleuchtung: Für Bruce Springsteen zum Beispiel, der die Sendung als 7-jähriger Steppke im TV sah. Auch das war der Verdienst der Ed Sullivan-Show! Obwohl er nicht immer Fan seiner Gäste war, lud er sich die angesagtesten Bands und Künstler ein und präsentierte sie einem riesigen Publikum - und längst lief nicht alles glatt!

In unserer Bildergalerie erzählen wir euch die Geschichten der legendärsten Auftritte in der Ed Sullivan-Show!

Das könnte euch auch interessieren: