18.09.2019 | Music News Five Finger Death Punch: Ex-Drummer produziert jetzt Pornos

Vom Reserve-Polizisten zum Porno-Produzent - ein ganz klarer Karriereaufstieg von Jeremy Spencer. Der ehemalige Schlagzeuger hat Porno-Parodien auf Horrorfilme gedreht.

  • Heißer Horror erwartet uns nächsten Monat - die Softcore-Reihe "Ladykiller TV" startet im kommenden Monat mit Porno-Parodien auf diverse Horrorfilm-Klassiker.

    Heißer Horror erwartet uns nächsten Monat - die Softcore-Reihe "Ladykiller TV" startet im kommenden Monat mit Porno-Parodien auf diverse Horrorfilm-Klassiker.

    Foto: Ladykiller TV
  • Hinter Filmen wie "The Sexorcist", "1,2, Eddy's Cummin In U'", "Psych-Ho" und "The Whining" steckt kein Geringerer als Ex-Five Finger Death Punch-Drummer Jeremy Spencer.

    Hinter Filmen wie "The Sexorcist", "1,2, Eddy's Cummin In U'", "Psych-Ho" und "The Whining" steckt kein Geringerer als Ex-Five Finger Death Punch-Drummer Jeremy Spencer.

    Foto: laut.de
  • Neben seinem Job als Reserve-Polizist, hat er hier Regie geführt, die Drehbücher geschrieben, produziert, komponiert und sogar Gastauftritte.
	Foto: Ralph Arvesen - Flickr, CC BY 2.0, Link

    Neben seinem Job als Reserve-Polizist, hat er hier Regie geführt, die Drehbücher geschrieben, produziert, komponiert und sogar Gastauftritte.

    Foto: Ralph Arvesen - Flickr, CC BY 2.0, Link

  • Für die Filme hat er sich Porno-Sternchen wie Tori Black, Nikki Benz, Jynx Maze und viele mehr ins Boot geholt.

    Für die Filme hat er sich Porno-Sternchen wie Tori Black, Nikki Benz, Jynx Maze und viele mehr ins Boot geholt.

    Foto: Ladykiller TV
  • Seine ehemaligen Kollegen sind derweil fleißig mit Arbeiten am neuen Studioalbum beschäftigt - im Februar kommen sie auf Europa-Tour. Am 19.02.2020 begrüßen wir Five Finger Death Punch live in der Rock City Wien.
	Foto: Markus Felix | PushingPixels (contact me) - Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, Link

    Seine ehemaligen Kollegen sind derweil fleißig mit Arbeiten am neuen Studioalbum beschäftigt - im Februar kommen sie auf Europa-Tour. Am 19.02.2020 begrüßen wir Five Finger Death Punch live in der Rock City Wien.

    Foto: Markus Felix | PushingPixels (contact me) - Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, Link

Aus "The Exorcist" wird "The Sexorcist" - immer wieder nimmt sich die Pornofilm-Branche cineastische Kultstreifen vor und verschönert sie mit ein paar erotischen Einlagen. Nun hat sich auch Jeremy Spencer daran versucht - seines Zeichens ehemaliger Drummer von Five Finger Death Punch.

Im Winter vergangenen Jahres musste Spencer die Drumsticks an den Nagel hängen, da anhaltende Rückenprobleme das Touren mit den Metal-Giganten unmöglich gemacht haben. Doch einen neuen Job hatte er schnell gefunden und arbeitet seit Juni als Reserve-Polizist bei der Polizei von Rockport, Indiana.

Doch offensichtlich hat er derweil noch Zeit für weitere Projekte. Für die neue Softcore-Reihe "LadyKiller TV" hat Spencer als ausführender Produzent, Co-Regisseur und Drehbuchautor gearbeitet, die Filmmusik komponiert und glänzt sogar mit Gastauftritten (Künstlername: Kyle Kalbasa). Dabei nehmen die Sexfilmchen Horrorklassiker wie "Nightmare on Elm Street", "The Ring", "Psycho" und "Shining" auf die Schippe.

"Ich hatte die Idee schon lange im Kopf", sagt Spencer zu diesem eher ungewöhnlichen Karriereschritt. "Jetzt war der Punkt erreicht, an dem wir gesagt haben: Jetzt oder nie!" Für die Filme hat er sich  Darstellerinen wie Tori Black, Nikki Benz und Jynx Maze an Bord geholt (von denen wir natürlich noch NIIIIIIEEEE gehört haben). "Als wir die Schauspieler kontaktiert haben, war ich total aufgeregt, weil die Sache echt ein Hit werden könnte - und sie waren genau so begeistert wie ich, das Ding zu drehen."

Die Filme sollen ab nächsten Monat auf Streaming-Plattformen zur Verfügung stehen, genauere Infos sollen bald folgen. Das wird sicher heiß - genau wie im Februar 2020, wenn Spencers Ex-Kollegen auf Tour nach Europa kommen. Five Finger Death Punch rocken zusammen mit den Thrash Metal-Helden von Megadeth und den Newcomern Bad Wolves unter bei unseren Nachbarn in München - aber auch Österreich darf sich auf die Megashow freuen, am 19.02.2020 in der Rock City Wien!